Persönliche Sinnkrisen / Trennung – Belastung – Veränderung

Wann kann ich helfen:

Sie haben das Gefühl auf der Stelle zu treten und dadurch einen Punkt in Ihrem Leben erreicht, von dem aus es so nicht mehr weitergehen kann. Der Alltag ist stark beeinträchtigt, Sie schaffen es kaum noch, den privaten und beruflichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Schwierigkeiten sind durch eine akute Krisensituation oder durch lang andauernde seelische Belastungen entstanden und Sie möchten nun das innere Gleichgewicht wiederherstellen.

Fast jeder hat es bereits erlebt, eine seelische Krise durchzumachen. Doch manchmal kann die seelische Krise auch zur Lebenskrise werden, z.B.: durch Partnertrennung, eine Kündigung oder durch Mehrfachbelastungen. Die Auswirkungen können sehr vielseitig sein, häufig kommt es zu seelischen und/oder körperlichen Erkrankungen. Die Folgen sind dann Rückzug im privaten und im beruflichen Bereich, es entsteht das Gefühl der Hoffnungslosigkeit und der Verlust der Zukunftsperspektive. Auch Ärger, Gereiztheit oder Ermüdungserscheinungen und Niedergeschlagenheit können typische Reaktionen sein.

Hilflosigkeit durch die Vermeidung von Wahlmöglichkeiten:

Es kommt zu einem gravierenden Energieverlust durch den Eindruck bei wesentlichen Lebenszielen „festzusitzen“ und durch das ständige „Grübeln“ über die problematische Situation. Oft stehen Entscheidungsalternativen mit beträchtlichen Konsequenzen zur Auswahl und daher die Vermeidung der Wahlmöglichkeit. Durch die unzufriedene Lebenssituation entsteht das Gefühl hilflos gefangen zu sein und keine Möglichkeit mehr zu haben, dieser zu entkommen.

Zusammenbruch der Lebensbewältigung:

Manchmal kann es vorkommen, dass eine seelische Krise zu einem Nervenzusammenbruch führt, dann bricht auch die Realitätsbewältigung zusammen. Bei einem Nervenzusammenbruch kommt es zu äußerst heftigen Gefühlsreaktionen, welche mit einem Zusammenbruch der Lebensbewältigung einhergehen. Die Einsicht in die Problematik und das frühzeitige Reagieren kann oft Schlimmeres verhindern und die Belastungsreaktionen reduzieren.

Therapie:

Die Therapie kann Ihnen dabei helfen, den Blick auf Wesentliches zu richten. Dabei ist die Veränderung das Schlüsselwort und die Therapie oft der Beginn, neue Wege zu gehen. Wichtig sind das Verstehen und die Anteilnahme an der schwierigen Lebenssituation und das Aktivieren der Ressourcen. Durch eine rasche Entlastung in Belastungssituationen kommt es zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes. Somit fällt die Anspannung ab und die körperlichen Symptome reduzieren sich.